„Berlin hat Talent“ Ergebnisse der Untersuchungen in mehreren Bezirken von Berlin 2014

Jochen Zinner, Christian Werner, Sabrina Mehler, Linda Marie Abraldes Rois

Abstract


Die Untersuchungen in den drei Berliner Stadtbezirken  Lichtenberg, Charlottenburg-Wilmersdorf und Treptow-Köpenick ergaben 2014 weitaus positivere Ergebnisse bezüglich der Sport-Affinität der untersuchten Schüler, als die öffentliche Diskussion vermittelt: Die Kinder haben weit überwiegend Freude am Sport, wollen sich bewegen, profitieren vom sportlichen Vorbild in der Familie, sind nicht technischen (Computer-) Hobbies verfallen und gehen gerne in Vereine. Das hält sie keineswegs davon ab, mehr parallele Hobbies zu haben als andere Kinder. Die Vereinskinder sind den Kindern ohne Vereinszugehörigkeit in ihrer motorischen Leistungsfähigkeit deutlich voraus. Im Vergleich mit bundesweiten Referenzwerten gibt es in den drei Berliner Bezirken mehr Kinder mit überdurchschnittlichen und weit überdurchschnittlichen motorischen Fähigkeiten. Berliner Schülerinnen und Schüler sind keine Sportmuffel – im Gegen-teil: Berlin hat Talent!

Literaturhinweise


Bös, K., Schlenker, L., Büsch, D., Lämmle, L., Müller, H., Oberger, J., & Tittlbach, S. (2009). Deutscher Motorik-Test (DMT 6-18). Hamburg: Czwalina.

Gagné, F. (2010). Begabungen in Talente umsetzen. Kurze Übersicht über das diffe-renzierte Modell von Begabung und Talent DMGT 2.0. Swiss Gifted, 3 (1), 14-19.

Zinner, J. & Abraldes Rois, L. M. (2014). „Berlin hat Talent“: Ausgewählte Ergeb-nisse der Untersuchungen in Lichtenberg 2014. Zeitschrift für Gesundheit & Sport, 4, 7-11.

Zinner, J.,Büsch, D., Poller, T. & Bartko, R. (2015). Berlin hat Talent – ein Zwischen-bericht für die Jahre 2012 und 2013. Leis-tungssport 45(5), im Druck.

Zinner, J., Ester, J. & Büsch, D. (2015). Modellversuch zur Auswertung des DMT mit Hilfe von mehrkriteriellen und FUZZY-Analysen. Leistungssport 45(5), im Druck.


Volltext: PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Creative-Commons-Lizenz
Diese Arbeit steht unter einer Creative Commons Attribution 3.0 License.